Das CJD - Die Chancengeber CJD Droyßig

„Den perfekten Lehrer gibt es nicht?“

23.09.2019 CJD Droyßig « zur Übersicht

So lautete das Thema des diesjährigen „Schüler helfen Schülern“-Ausbildungsseminares, welches vom 18. bis 20. Sep. 2019 im St. Michaelshaus im Roßbach stattfand. 25 Junior- Teacher der 8. bis 12. Klassen waren neugierig darauf zu erfahren, ob es denn tatsächlich einen perfekten Lehrer geben kann und wie dieser charakterisiert werden könnte. Mit der Analyse von Lehrertypen aus berühmten Filmen wie z.B. „Der Klub der toten Dichter“ oder „Fack ju Göhte“ stiegen alle Teilnehmer in die Problematik ein. In einer sich anschließenden Podiumsdiskussion wurde das Thema weiter vertieft. Interessante Gäste wie z.B. unser ehemaliger Schulleiter, Herr Schmitt, zwei LehrerInnen unserer Schule, Frau Fleischer und Herr Fischer sowie drei LehramtstudentInnen saßen im Podium und diskutierten die Frage nach dem perfekten Lehrer auf vielfältige Weise. Es wurde übereinstimmend festgestellt, dass es einen perfekten Lehrer nicht gibt, aber dass grundlegende Eigenschaften und Verhaltensweisen existieren, die einen guten Lehrer ausmachen. Dazu gehören laut Seminarteilnehmer u.a. Toleranz, Gerechtigkeit, Empathie, Fachkompetenz, ein strukturierter Unterricht sowie eine intakte Lehrer-Schüler-Beziehung. In Gruppen entwarfen die Junior-Teacher ihren „perfekten Lehrer“ und präsentierten diesen in abwechslungsreichen Formaten wie z.B. in einem Film, in Rollenspielen oder auf einem Plakat. Diese Präsentationen waren ein besonderes Highlight des Seminars und wurde auch vom MDR gefilmt, welcher unser Seminar teilweise begleitete.

Im Mittelpunkt stand natürlich erneut die methodisch-didaktische sowie die fachliche Ausbildung unserer Junior-Teacher. Deshalb wurden in vier Blöcken verschiedene Angebote gemacht. Die Seminarteilnehmer konnten sich in Lernmethodik, Kommunikation, Psychische Belastungen von Lehrepersönlichkeiten, Dialogische Intelligenz, Scaffolding, Aufmerksamkeit, Gesprächsführung, Entwicklungspsychologie, Motivation und Lernen, Englisch sowie Mathematik einwählen. Dieses Spektrum könnten wir nie anbieten, wenn uns nicht unsere Schülerleiter, unsere ehemaligen Junior-Teacher und unsere Kollegen vom Kreuzgymnasium Dresden mit ihren Schülern tatkräftig unterstützen würden. Mit viel Engagement und Ideenreichtum gestalteten sie ihre Seminare und erhielten dafür rundum ein positives Feedback.

Nach drei intensiven Tagen, die auch durch die Spielshow „Schlag den Schlag“ am zweiten Abend einen weiteren Höhepunkt erfuhr, machten sich unsere Junior-Teacher zwar etwas erschöpft aber erfüllt von dem erworbenen Fachwissen sowie glücklich über die gewonnenen Kontakte und die gemeinsam erlebten Seminare auf den Heimweg.