Das CJD - Die Chancengeber CJD Droyßig

Essen für die Nachhaltigkeit

17.06.2018 CJD Droyßig « zur Übersicht

Am 05.06.2018 hat der Club of Rome des Christophorusgymnasiums Droyßig mit der aktiven Unterstützung von Herr Renker und Frau Ehrlich-Hoffmann und der Teilnahme der Klassen 7gem und 8gem einen Projekttag zum Thema ,,Essen und der Klimaschutz“ durchgeführt. Dabei behandelten wir Fragen wie z.B.

Was hat mein Essen mit dem Klimaschutz zu tun? oder
Wie kann ich mein Essen klimafreundlicher gestalten?

Die Schüler haben das Thema an diesem Tag sehr breit gefächert kennenlernen können.

Zu Beginn des Tages hatten wir in zwei Räumen parallel Vorträge von drei Schülerinnen der jetzigen 12. Klasse und einer ehemaligen Abiturientin (früher Mitglied des CoR) zum Thema „Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?“. Getreu dem CoR Motto „Think global, act local“ wurde aufgezeigt, wie man als Klimaschoner-Esser zum Klimaschutz beitragen kann, z.B. durch bewussten Kauf saisonaler und regionaler  Produkte vor allem ökologischen Anbaus, durch Fleischreduzierung, durch reichhaltigen Verzehr von einheimischem Obst und Gemüse, durch Einsatz energiesparender Kühlschränke oder umweltfreundliche Einkaufsvarianten. Bei einer anschließenden Fragerunde beantworteten die vier Referentinnen die von den Schülern gestellten Fragen zum Thema.

Nach einer kurzen Pause gingen wir zum eher „praktischen“ Teil des Tages über: Wir kochten und backten gemeinsam in Gruppen unter „klimafreundlichen Bedingungen“ unter anderem Gemüse-Burger, frittierte Holunderblüten, Brot samt Brotaufstrichen, Erdbeer-Spargel-Salat, Guacamole und Kuchen.

Anschließend wurden die Speisen auf einem Basar den Schülern und Lehrern des Gymnasiums gegen Spenden angeboten. Dafür machten wir im Vorfeld diese mit Hilfe von Mundpropaganda und Plakaten auf den anstehenden Basar aufmerksam.

Das Interesse war groß, etwas Neues auszuprobieren und neue Rezepte kennenzulernen.

Wir können uns gut vorstellen, dieses Projekt „Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?“ künftig curricular zu integrieren, um so noch mehr im Sinne der Nachhaltigkeit zu wirken.

 

Alessia Schneider (10a) und Andreas Renker (Lehrer) des CoR Teams