Das CJD - Die Chancengeber CJD Droyßig

Erfolgreiches deutsch-amerikanisches Projekt

04.06.2019 CJD Droyßig « zur Übersicht

Studenten der University of South Carolina waren für 10 Tage an der CJD Christophorusschule Droyßig zu Gast, um im dritten Durchgang ein seit 2017 bestehendes transatlantisches Ökökolgie-Projekt weiterzuführen. Das Projekt beschäftigt sich im Rahmen der Global Goals der UN mit dem Thema „Nachhaltigkeit in Sachsen-Anhalt und South Carolina“ (Sustainability in Saxony-Anhalt and South Carolina).

Begleitet wurden die US Studenten von ihren Professorinnen Dr. Lara Ducate and Dr. Shelley Welton. Sie wohnten bei Schüler*innen unserer Schule, die im Herbst zum Gegenbesuch nach South Carolina fliegen werden.

Im Rahmen des Projektes machten sich die Studenten über verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit in Sachsen-Anhalt und der Global Goals kundig, so z.B. über alternative Energien bei Crop Energies in Zeitz und der Bio-Raffinerie Elsteraue, einer Enercon-Windkraftanlage und über Braunkohletagebau und Rekultivierungsmaßnahmen bei der Mibrag.

Weitere Themen waren die ökologische Nahrungsmittelproduktion auf dem Burtschützer Bio-Hof und im Weingut Goseck und Mobilität im BMW-Werk Leipzig.

Auch touristische Aspekte kamen nicht zu kurz: eine Führung in Droyßig durch Herrn Wellnitz vom Heimatverein und ein Besuch im unterirdischen Zeitz mit anschließendem kurzem Stadtrundgang und dem Besuch der Zeitzer Whisky Manufaktur und der Besuch des Sonnenobservatoriums Goseck rundeten das Programm ab.

Darüber hinaus gab es ein Projekt an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kukltur in Leipzig, sowie bei einem leckeren, gemeinsam selbstgekochten „Arbeitsessen“ einen längeren Gedankenaustausch mit unserer Club-of-Rome-Gruppe und einen Workshop mit Frau Ehrlich-Hoffmann sowie eine gesellige Aktivität am Cospudener See und einen Grill-Nachmittag auf dem Schulgelände.

Unser Dank gilt allen, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben: den Unter-nehmen, der HTWK Leipzig, dem Burtschützer Hof, dem Weingut Goseck (Familie Pfeiffer/Frick), der Zeitzer Whisky-Manufaktur, dem Droyßiger Heimatverein und den Kolleginnen und Kollegen und Eltern, die sich in Planung und Durchführung des Projektes engagiert haben und schließlich den gastgebenden Familien der US-Studenten und der Begleitpersonen und ihrer Familien.

Unsere Schüler*innen freuen sich auf den Gegenbesuch in South Carolina nach den Herbstferien.

Rainer Ecker (Fachabteilungsleiter Fremdsprachen)