Musische Bildung

 

Kooperation mit den Musikschulen der Region

Seit Gründung der CJD Christophorusschule gehört die Musikschule "Anna Magdalena Bach" in Zeitz zu den festen Kooperationspartnern. Die Lehrkräfte dieser Einrichtung erteilen für Schüler der Musikschule nach Terminkoordination den Instrumental- und Gesangsunterricht in unserer Schule. Mit der Zunahme von Schülern aus dem Bereich Naumburg verbindet uns auch eine Zusammenarbeit mit der Musikschule "Heinrich von Veldeke" in Naumburg und "Heinrich Schütz" in Weißenfels. Darüber hinaus arbeiten wir seit September 2004 mit der Musikschule Klangkiste aus Zeitz zusammen.  

Musische Stunde:
u.a. Schulchor,  Bigband, Instrumentalunterricht Schnupperkurse, Flötenkurs, Instrumentalgruppe

Für eine effektive künstlerische Arbeit ist eine ausreichende Probenzeit erforderlich. Da unsere Schüler wegen der Verkehrsanbindung unserer Schule am Nachmittag zum größten Teil schon zu Hause sind, haben wir durch die Musische Stunde eine Möglichkeit gefunden, allen interessierten Schülern die Möglichkeit zu geben, im Schulchor, der Bigband oder in einem Instrumentalensemble zu musizieren. Die Musische Stunde findet immer dienstags in der 5. Stunde für die Klassen 6-12 und in der 7. Stunde für die Klassenstufe 5 statt. Um die neuen Schüler der 5. Klasse an die Ensemblearbeit oder an ein Instrument heran zu führen, ist die Teilnahme in Klassenstufe 5 obligatorisch. Zur Auswahl stehen u.a.: Schulchor, Anfängerunterricht für Trompete und Saxophon nach den Möglichkeiten der Musikschulen (für Schüler ohne instrumentale Vorerfahrung, für Instrumente entsteht eine Leihgebühr, Mietkauf ist möglich), Instrumentalensemble (mit instrumentalen Vorkenntnissen), Flötenkurs (für Schüler ohne instrumentale Vorerfahrung, für Instrumente entsteht eine Leihgebühr, Mietkauf ist möglich), Karussellkurs (Gitarre, Keyboard, Bewegungs- und Koordinationsspiele).  Das Angebot kann je nach den Möglichkeiten der Musikschulen von Jahr zu Jahr variieren.

Schulkonzerte
Innerhalb des Schuljahres finden 4 Schulkonzerte statt: das Herbstkonzert, zwei Adventskonzerte, das Konzert anlässlich des Stiftungsfestes. Darüber hinaus wirken zahlreiche Schüler in den Gottesdiensten mit. Die Programme werden in Abstimmung mit den Musikschulen der Region erstellt. Es ist unser Anliegen, dass nur gut vorbereitete Beiträge auf die Bühne gelangen. Vielfach kommen auch Gemeinschaftsprojekte zwischen Musikschulen und der CJD Christophorusschule zur Aufführung. Selbstverständlich gehören der Schulchor und die CJD Bigband Droyßig mit dazu. Oftmals sind auch Resultate von Unterrichtsprojekten Elemente dieser Konzerte.  

Projektarbeit in den Oberstufenkursen
Mit der Einwahl in den Kurs Musik ab Klassenstufe 10 wird nicht nur das musikalische Grundverständnis vertieft. Musikpraktische Erfahrungen durch die Arbeit in Projekten, die häufig zum Stiftungsfest dargeboten werden, bereichern den Unterricht. Dabei arbeiten wir häufig mit den anderen Ensemblen der Schule zusammen. In den vergangen Jahren gab es beispielsweise folgende Projekte: "Rock meets Barock", "Phantom der Oper", "Gospel", "Rund um die Welt", "Artisten, Gaukler und Ganoven", "Theater, Theater", "Ich weiß was Besseres".

Musische Festtage des CJD
Höhepunkt der künstlerischen Arbeit sind die Musischen Festtage, die das CJD alle zwei bis drei Jahre durchführt. In einem Ort (bisher beispielsweise Stuttgart, Rostock, Gera, Oberhausen, Chemnitz, 2006 in Braunschweig, 2009 in Zwickau) treffen sich dann bis zu 1800 Jugendliche aus allen CJD Jugenddörfern der ganzen Bundesrepublik, die gemeinsam musizieren, Theateraufführungen gestalten, zeichnen, töpfern oder Ergebnisse ihrer Projektarbeiten präsentieren. Für alle Schüler, die bisher dabei waren, wurden diese Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis.  

Unterstützung nach Absprache von:
Schülerbands, Vorbereitungen für Aufnahmeprüfungen an Gymnasien mit Spezialklassen für Musik (z.B. Schulpforte, Latina Halle, Wernigerode), Aufnahmeprüfungen an Universitäten.

Selbstverständlich haben wir auch Schüler, die ohne Anleitung gemeinsam meist Rockmusik spielen wollen. Im Keller unserer Schule gibt es Bandprobenräume, die derzeit belegt sind. Immer wieder gibt es besonders musisch begabte Schüler, die an den Spezialklassen für Musik des Landes Sachsen-Anhalt in der Klasse 8 eine Aufnahmeprüfung ablegen wollen. Auf Anfrage erfolgt eine Beratung und Unterstützung in Vorbereitung auf solche Prüfungen.  

Und wer unterrichtet?
Der Musikunterricht wird von Frau Heike Künzel, Frau Steffi Lucas Lorenzo und Herrn Dr. Stefan Auerswald erteilt. Frau Künzel und Herr Dr. Auerswald absolvierten ihre Ausbildung in den Spezialklassen für Musik Wernigerode und waren Mitglieder des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode. Die Lehrer studierten in Halle/Saale bzw. in Leipzig. In der musischen Arbeit, insbesondere in der Musischen Stunde teilen sie sich häufig die Aufgabenbereiche. Schwerpunktmäßig arbeiten Frau Künzel und Frau Lucas Lorenzo im Vokalbereich. Herr Dr. Auerswald, der auch im Lehrauftrag an der Martin-Luther-Universität Halle Seminare durchführte und das Fach Unterrichtspraktisches Klavierspiel erteilte, ist verantwortlich für den Instrumentalbereich und die Koordination des Fachbereichs. Als Zweitfach unterrichten alle drei Lehrkräfte das Fach Deutsch. Den Schulchor leitet seit August 2009 Frau Lucas Lorenzo.

 

 

Bigband

Allgemein

Die CJD Bigband Droyßig wurde im Jahr 2001 unter der Leitung von Dr. Stefan Auerswald an der Jugenddorf-Christophorusschule Droyßig gegründet. Aus einer Gruppe von 6 interessierten Musikern heraus wuchs die Band innerhalb kürzester Zeit auf 14 Instrumentalisten an. Dabei werden oftmals auch Instrumente in die Band integriert, die normalerweise nicht in einer Bigband zu finden sind. Zeitweise sind so beispielsweise Cello, Tenorhorn oder ähnliche außergewöhnliche Instrumente besetzt. Seit ihrer Gründung hat die Bigband innerhalb und außerhalb der CJD Christophorusschule für anerkennende Schlagzeilen gesorgt. Obwohl für die Proben nur eine Unterrichtsstunde zur Verfügung steht, konnte das anfängliche Repertoire aus Rocktiteln zunehmend mit Arrangements aus dem Swingbereich erweitert werden. Die Bigband pflegt die projektbezogene Zusammenarbeit mit anderen Ensemblen der Schule und den Musikschulen der Region. So entstand im Jahr 2002 anlässlich des 10. Schuljubiläums in Zusammenarbeit mit dem Streichorchester der Musikschule "Anna Magdalena Bach" Zeitz das "Phantom-Projekt", ein Arrangement mit ausgewählten Melodien aus dem Musical "Phantom der Oper". Im folgenden Jahr kam in Kooperation mit dem Schulchor und der AG Tanz ein eigenes Musical-Projekt ("Ich bin ich") auf die Bühne, das auch außerhalb von Droyßig viel Beachtung fand.  Anlässlich der 25. Musischen Festtage des CJD 2003 in Chemnitz, einer bundesweiten Begegnung von musisch-künstlerisch interessierten Kindern und Jugendlichen der Christlichen Jugenddörfer Deutschlands e.V., konnte die Bigband die Jury mit ihrem Programm überzeugen: "Die Mitglieder der Bigband erhalten höchste Anerkennung für eine geschlossene musikalische Darbietung. Insbesondere die Arrangements von Jazz-Klassikern und deren Umsetzung in Bezug auf Dynamik/Rhythmik war nahezu professionell. Die gesamte Präsentation war geprägt von großer Spielfreude aller Musikerinnen und Musiker." Die Arbeit im Jahr 2004 wurde durch eine weitere Facette bereichert. Mit "Village in the sand" gelang ein Vorhaben, das vier E-Gitarristen der Musikschule "Anna Magdalena Bach" Zeitz mit der Bigband zusammenführt. 2005 gestaltete die Bigband ihr Jahreskonzert zusammen mit dem Klarinetten- und Saxophonesemble e.V. aus Zeitz. Anlässlich der Naumburger Nächte beendete die Bigband im Juni die Spielzeit des Schuljahres 2004/2005 mit einem umjubelten Auftritt. Die Band wurde im Januar 2006 mit dem Kulturpreis der Arthur-Wolfsohn-Stiftung der Stadt Zeitz ausgezeichnet.

Aktuelle Besetzung

Besetzung Bigband 2015/2016

Rhythmusgruppe:

Max Krämer/Samuel Guhl (drum)

Fanny Schneider/Kay Lay (bass/keyboard)

Thomas Kister/Annabell Peukert, (gitarre)

Ulrike Wirth/Anika Freier (klavier)


Holzbläser:

Alice Tobischka (flöte)

Helene Müller (klarinette)

Lucia Harzer (klarinette)

Lucas Hörhold (klarinette)

Lucia Wehrmann (klarinette)

Lukas Palaske (alt-saxophon)

Christoph Müller (alt-saxophon)

Rebecca Schambach (alt-saxophon)

Larissa Hauser (alt-saxophon)

Sebastian Groß (alt-saxophon)

Tizian Seidel (alt-saxophon)

Maya Vordank (alt-saxohon)

Svenja Müller (tenor-saxophon)

 

Blechbläser:
Jonathan Fiedelak (trompete)

Dominik Neubert (trompete)

Sandra Prater (trompete)

Ferdinand Graziotto (trompete)

Eric Matthias Hinsche (trompete)

Pia Brumme (trompete)

Kilian Schulze (posaune)

Besetzung 2011
Bigband-Gala 2013 im Capitol Zeitz

Schulchor


"Jugend in Stimmung -Singen macht Spaß“

Im Rahmen des Jugendmusikfestes Sachsen-Anhalt fand am 01. Oktober2010 in Droyßig eine Veranstaltung der besonderen Art statt:
Gemeinsam mit dem Landesjugendchor Sachsen-Anhalt gestalteten Schüler der CJD Christophorusschule Droyßig unter der Leitung von KMD Prof. Wolfgang Kupke ein Chorkonzert unter dem Motto „Singen macht Spaß“.
Nach einer gemeinsamen Probe am Vormittag präsentierten die Sängerinnen und Sänger des Landesjugendchores und die Mitglieder des Schulchores der CJD Christophorusschule in einem anschließenden Konzert die musikalischen Früchte ihrer Vereinigung. Auch Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10-12 hatten sich darauf langfristig vorbereitet.  
Nicht nur das gemeinsame Erlebnis auf der Bühne, sondern auch die ansprechende Probe mit Herrn Prof. Kupke setzten neue Impulse in Richtung Chorarbeit in der Schule und regten sowohl zum Mitmachen als auch zum Nachdenken über die Musik an.
Freunde und Verwandte, Schülerinnen und Schüler füllten nach dem Mittagessen den Festsaal und ließen sich von fast 90 Sängern ein buntes Klangbild malen. Dabei erklangen bekannte Lieder wie beispielsweise „Bunt sind schon die Wälder“ in verjüngtem Harmonie-Kleid, aber auch zeitgenössische Werke ließen die Rosen erblühen und begleiteten die Zuhörer in ein stimmungsvolles Wochenende.
Wir danken dem Landesjugendchor Sachsen-Anhalt, seinem Leiter Prof. Kupke und den Organisatoren des Jugendmusikfestes für ihren Besuch und die musikalischen Anregungen. Ebenso herzlich möchte ich den Sängerinnen und Sängern unserer Schule für ihr Interesse und ihren Einsatz danken und all denen, die das Projekt unterstützt haben.


Steffi Lucas Lorenzo

Leiterin des Schulchores
CJD Christophorusschule Droyßig