Internationale Beziehungen

 

Internationale Kontakte fördern interkulturelle Kompetenz

Interkulturelles Lernen und Interkulturelle Kompetenz – das Kennenlernen und Verstehen der Lebensweisen und Traditionen anderer Völker und Kulturen – ist eine Schlüsselkompetenz in einer sich immer stärker globalisierenden Welt.

An der CJD Christophorusschule Droyßig fördern wir diese Kompetenzen nicht nur im Fremdsprachenunterricht. Durch eine Vielzahl verschiedenartigster internationaler Kontakte ermöglichen wir unseren Schülerinnen und Schülern frühzeitig interkulturelle Erfahrungen, die ihren Horizont erweitern und zur Persönlichkeitsbildung sowie zur Vertiefung und Festigung der Fremdsprachenkenntnisse beitragen.

Austauschpartner

Mit folgenden Schulen findet ein regelmäßiger bilateraler Schüleraustausch bzw. ein regelmäßiger Besuch zu Sprachkursen statt:

  • Argentinien    Instituto Cultural Roca /

                          Colegio Aleman in Buenos Aires

  • Armenien       Hakob-Karapenz-Schule Nr. 6 in Jerewan
  • Frankreich      Institution St. Jeanne d´Arc in Château

                          Brignoles / Provence

  • USA                Timberlane Regional High School in Plaistow /

                          New Hampshire

  • Italien            Collegio Rotondi in Gorla Minore / Lombardei


Kontakt zu Partnerschule in Tansania 

Die Partnerschaft zwischen unserer Schule und der Sekundarschule in Bomalangombe entstand aufgrund einer Einladung des tansanischen Direktors Michael Mkwinywa bei seinem Besuch in unserer Schule vor ungefähr drei Jahren. 


Internationale Aktivitäten

Es bestehen Kontakte mit weiteren Schulen in den USA, Italien, Slowenien und Polen, die in vielfältiger Art genutzt werden, sei es in Internet-Projekten, Sprachkursen, philosophisch-religiösen Treffen oder bei verschiedenen gemeinsam durchgeführten Projekten wie z. B. dem "Mauerprojekt 2009".

Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl weiterer internationaler Aktivitäten an:

  • Schüler/innen der Klassenstufe 9 haben die Möglichkeit, im

    Frühjahr eine 14-tägige Sprach und Kulturreise auf die

    englischsprachige Insel Malta zu unternehmen.

  • Für Russischschüler/innen der Klassenstufen 9 und 10

    erfolgt im zweijährigen Rhythmus eine spätsommerliche

    Studienfahrt in die baltischen Staaten.

  • Lateinschüler/innen der Oberstufe sowie interessierte

    Mitglieder der Schulgemeinde können an einer Kultur- und

    Geschichtsstudienreise nach Rom teilnehmen.

 

 

High School

In den vergangenen Jahren haben darüber hinaus weit über 50 Schüler/innen nach der 10. bzw. 9. Klasse einen einjährigen Aufenthalt an einer High School in den USA, Kanada, Neuseeland oder Indien verbracht. Immer wieder sind auch Schüler aus dem Ausland für einige Monate an unserem Gymnasium zu Gast.

Timberlane, USA

Ansprechpartner Bereich Fremdsprachen / Internationales:

-  Hr. Rainer Ecker